Märchen in der Schule
Andreas vom Rothenbarth
zurück zur Märchen-Startseite


Märchen sollten nicht die Ausnahme in der Schule sein, nicht mühsam vom Unterricht abgezwackt als Belohnung für liebe Kinder, sondern die Regel, integraler Bestandteil des Unterrichts, auch und gerade für die größten Rabauken.
Eine Provokativthese?
Gewiß, aber nicht ohne den Hintergrund jahrelanger Erfahrung!
Trauen Sie sich, liebe Lehrer, setzen Sie sich in einer Deutsch- oder Ethik- oder Religions- oder Geographiestunde mit Ihrer Klasse unter den großen Baum auf dem Schulhof, oder hinter die Hecke bei der Turnhalle, und erzählen Sie einfach ein Märchen.
Sie verpassen 45 Minuten stressigen Frontalunterricht, und Sie finden:

  • angenehm klingende Formen des Genitivs, auf die Sie selbst nur schwer gekommen wären,
  • Vokabeln und Redewendungen, die aus der Alltagssprache verschwunden sind, und die doch so wichtig sind für unsere sprachliche Kultur und Identität,
  • klare, verständliche Begründungen für den richtigen Umgang mit der Natur und mit Menschen,
  • Kinder, die völlig bewegungslos 20 Minuten auf dem Boden liegen und lauschen (und von denen Sie bis eben genau wußten, daß sie keinen Satz bis zu Ende anhören können)
  • Ihren größten Rüpel, wie er still und hingebungsvoll der Klassenbesten die Zöpfe flicht
  • und viele Überraschungen mehr in dieser Art.

    Probieren Sie es! Nehmen Sie sich ein gutes Märchenbuch (bei Original Grimm können Sie kaum etwas falsch machen), lesen Sie es über mehrere Wochenenden von vorn bis hinten durch, und wählen Sie das Märchen, bei dem Sie sich am wohlsten fühlten. Das lesen Sie den Kindern vor, oder besser noch, sie lernen es auswendig, sprechen es Ihrem Partner, Ihren eigenen Kindern, Ihren Freunden, Ihrem Hund, ein dutzendmal vor, und dann erzählen Sie es Ihrer Klasse frei.
    Genießen Sie, wie das Märchen für Sie arbeitet, nach Möglichkeit regelmäßig!
    Und wenn Sie sich nicht allein trauen, schauen Sie auf der Linkseite nach, wer Ihnen dabei helfen kann!
    Ich helfe auch gern mit Weiterbildungen für Pädagogen. (Und natürlich mit Märchenauftritten). Fragen Sie auch nach Finanzierungsmöglichkeiten und kreativen Ideen der Veranstaltungsorganisation.
    Bitte, schreiben Sie mir!

    zurück zur Märchen-Startseite